Naturparkvolksschule Kohfidisch: Mit Projekten und Freilandexkursionen im Sinne der Naturpark-Philosophie wollen Pädagoginnen ein grundsätzliches ökologisches Bewusstsein bei Ihren SchülerInnen schaffen

 

 

Mit diesem Schuljahr beginnt für alle Pädagoginnen und Kinder der Naturparkvolksschule Kohfidisch eine neue spannende und lehrreiche Reise ins Reich der Natur. Als erste Naturparkvolksschule des „Naturparks in der Weinidylle“ haben sich die LehrerInnen für das kommende Schuljahr zum Ziel gesetzt, Naturpark- Themen wie Natur und Landschaft, regionale Kultur und Handwerk, Land- und Forstwirtschaft regelmäßig im Unterricht, auf Exkursionen oder an Projekttagen zu behandeln und in den Unterrichtsalltag einfließen zu lassen. „Lernen braucht einen konkreten Bezugspunkt, um nachhaltig zu sein. Echte Erfahrungen im direkten Lebensumfeld, vermittelt von authentischen Menschen, prägen Erlebnisse, die häufig ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Gerade in der Schule werden in dieser Hinsicht bei Kindern wichtige Grundlagen für das spätere Handeln und Tun in ihrer Umwelt gelegt, “ weist Direktor Wolfgang Lakitsch auf die Schwerpunktlegung seiner Schule hin. Folgende Projekte wurden/werden bereits ungesetzt: Besuch der Seminarbäuerin, Durchführung eines Exkursionstages zum Thema „Erneuerbare Energie“, Besuch des Apfelkulinariums auf Burg Güssing, Mitarbeit bei der Herstellung eines „Energiepavillons“ im Schulhof, Projekttage im Natur – und Nationalpark, uvm….