Naturparkvolksschule Kohfidisch: Auf der Suche nach „Erneuerbarer Energie“

        

 

 

Fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdgas oder Erdöl gehen langsam aber sicher zu Ende. „Woher bekommen wir nun  in Zukunft die benötigte Energie?“, diese Frage stellten sich die SchülerInnen der Naturparkvolksschule Kohfidisch bei einer Exkursion in die Klimabündnisgemeinde Strem.

 

 

 

Die Schülerinnen der 3. und 4. Klasse wurden an diesem Tag von Herrn Bürgermeister  Bernhard Deutsch, der auch gleichzeitig Obmann des Vereines ÖkoEnergieland ist, im Pflegekompetenzzentrum Strem herzlich empfangen. Nach einem lehrreichen Film über Energiegewinnung und Energieverbrauch erklärte der Bürgermeister den Schülern, worauf er besonders stolz ist und seine Gemeinde bereits mehrfach ausgezeichnet wurde: Die Gemeinde Strem deckt ihren kompletten Wärme- und Strombedarf aus erneuerbarer Energie und zwar mit Hilfe einer  Photovoltaikanlage, eines Fernheizwerkes und einer Biogasanlage. Die Rohstoffe kommen natürlich aus der Gemeinde selbst. Bei der Besichtigung aller Anlagen wurde den Kindern aber auch bewusst, dass Energie ein wichtiger Bestandteil ihres Alltags ist, sie achtsam mit ihr umgehen und sie nicht verschwenden sollten. Leider zeigte sich die Sonne an diesem Tag zu selten und daher musste die Zubereitung einer Eierspeise mit Hilfe eines Solarkochers auf einen anderen Tag verschoben werden. Die lehrreiche Exkursion sorgte bei den Kindern für viel Spaß und ermöglichten Einsichten über die ökologische Bedeutung der „Erneuerbaren Energie“ in unserer Heimatregion.