LKW an der Schule mit den Kindern der 3. und 4. Schulstufe

Die Kinder der 3. und 4. Schulstufe hatten in diesem Schuljahr das Glück und konnten am gemeinsamen Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland "LKW an der Schule" teilnehmen. Die Kinder erfuhren vieles über die Bedeutung der Transportwirtschaft sowie die Gefahen des "toten Winkels". Unfassbar wie wichtig der LKW für die Versorgung der Bevölkerung mit Waren des täglichen Bedarfs ist. Bei diesem Projekt wurde uns erst bewusst wie wichtig der LKW für die Nahversorgung in unserer Region ist. Das heimische Transportunternehmen Weiner stattete uns vor der Schule einen Besuch ab. So konnten wir direkt Erfahrungen mit dem LKW sammeln. Carina, eine nette, junge Dame, erzählte uns in einer Unterrichtsstunde wie unser Leben ohne LKWs aussehen würde, in der 2. Einheit durften wir den Effekt des "toten Winkels" selbst erkunden. Ein herzliches Dankeschön an Jochen Weiner sowie Carina, dass sie uns diese Erfahrung ermöglicht haben.